Direkt zum Inhalt springen
Cochlear™ Remote Check (Foto: Cochlear Ltd.)
Cochlear™ Remote Check (Foto: Cochlear Ltd.)

Pressemitteilung -

Gemeinsam für höchste Standards der Hörrehabilitation: CochlearTM informiert beim HNO-Kongress über neueste implantierbare Hörlösungen sowie über zukunftsweisende Ansätze der Hör-Versorgung

Gemeinsam für höchste Standards der Hörrehabilitation:

CochlearTM informiert beim HNO-Kongress über neueste implantierbare Hörlösungen sowie über zukunftsweisende Ansätze der Hör-Versorgung

<Hannover, Mai 2022> Allen hörgeschädigten Menschen eine optimale Hörversorgung zu bieten, das bleibt auch in Deutschland eine Herausforderung. Cochlear, Weltmarktführer für implantierbare Hörlösungen, wird im Rahmen der diesjährigen 93. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V. (25. bis 28. Mai in Hannover) nicht nur über zahlreiche Produktinnovationen informieren. Wichtiges Anliegen ist es zugleich, dem Fachpublikum zukunftsweisende Ansätze und Strategien für die bestmögliche und lückenlose Patientenversorgung vorzustellen. Medizintechnische Innovationen wie das aktive Cochlear™ Osia® Knochenleitungsimplantat-System sowie die Cochlear Nucleus® 7 und Cochlear Nucleus Kanso® 2 Cochlea-Implantat Soundprozessoren werden auf dem Cochlear Stand auf der kongressbegleitenden Industrieausstellung ebenso Thema sein wie Chancen der Patientennachsorge in interdisziplinären Netzwerken und neueste telemedizinische Lösungen. Höhepunkt des diesjährigen Kongress-Auftritts von Cochlear ist ein Symposium, bei dem namhafte Expertinnen und Experten aus Klinik und Nachsorge über ihre Erfahrungen berichten.

„Geht es um neueste Ansätze der Hörrehabilitation, so gilt Deutschland heute zu Recht als einer der weltweiten Vorreiter“, so Frank Wagner, Geschäftsführer der Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG „Dies kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass es auch hierzulande erhebliche Defizite in der Versorgung gibt. Wir gehen heute davon aus, dass mehr als eine Million Einwohner von einer Versorgung mit einem Cochlea-Implantat profitieren könnten. Um all diesen Menschen die bestmögliche Hörversorgung bieten zu können, und um die wichtige lebenslange Nachsorge sicherzustellen, sind neue, interdisziplinäre Konzepte erforderlich, wie sie jüngst auch in der AWMF-Leitlinie zur Cochlea-Implantat Versorgung1 beschrieben wurden.“

Cochlear engagiert sich seit langem dafür, die Kliniken beim Aufbau interdisziplinärer Kooperationen zur Patientenversorgung zu unterstützen. So schuf der Hersteller ein bundesweites Netzwerk an zertifizierten Service-Partnern aus dem Hörakustiker-Handwerk, die je nach Qualifikation auch in die Nachsorge und Betreuung von CI-Patienten eingebunden werden können. – „Mit diesen Partnern wollen wir den Kliniken Möglichkeiten zur effizienteren Betreuung auf gleichbleibend hohem Niveau eröffnen“, so Frank Wagner. „Es gibt zahlreiche Chancen, die wir den Ärztinnen und Ärzten im Rahmen des Kongresses vorstellen und die wir mit ihnen diskutieren möchten. Letztlich verfolgen wir alle ein gemeinsames Ziel: die lückenlos optimale Versorgung sämtlicher hörbeeinträchtiger Menschen.“

Cochlear™ Remote Check und Ausblick auf weitere telemedizinische Lösungen

Weitere wichtige Ansätze, um diesem Ziel näher zu kommen, bieten innovative telemedizinische Lösungen wie der Cochlear™ Remote Check, der von Trägern der Cochlear Nucleus® 7 und Cochlear Nucleus Kanso® 2 CI-Soundprozessoren in Verbindung mit kompatiblen Apple- und Android Mobilgeräten genutzt werden kann*. Mit ihm können Träger von Cochlea-Implantaten über die Cochlear Nucleus Smart App** erstmals von jedem beliebigen Ort aus ihren Hörstatus überprüfen und ihrem Arzt oder Audiologen zur Prüfung übermitteln. Dies erleichtert eine engmaschige Verlaufskontrolle ohne lange Anfahrten zur Klinik.

„Für die optimale Versorgung ist eine regelmäßige Nachsorge unverzichtbar; andererseits wissen wir heute, dass sich bei 85 Prozent der üblichen Routinebesuche in der Klinik der Hörstatus der Patienten gar nicht verändert hat2“, erläutert Frank Wagner. „Wie viele positive Rückmeldungen zeigen2,3,4, spart der Remote Check den Patienten Aufwand und Zeit und ermöglicht zugleich eine hohe Versorgungsqualität durch die Klinik. Von den freigewordenen Ressourcen in den Kliniken profitieren jene Patienten, die tatsächlich eine Vor-Ort-Betreuung benötigen. Der Remote Check ist jedoch nur ein erster wichtiger Baustein eines umfassenden Connected Care Portfolios, das wir schrittweise einführen und weiterentwickeln werden. Beim Kongress bieten wir dem Fachpublikum bereits erste Ausblicke auf weitere telemedizinische Lösungen. “

Praxis-Erfahrungen mit Maßstab setzenden implantierbaren Hörlösungen

Zudem präsentiert Cochlear™ im Rahmen des Kongresses mehrere neue, Maßstab setzende Hörimplantate – allen voran das Cochlear Osia® System. Dieses ist das erste aktive Knochenleitungsimplantatsystem mit Piezo-Technologie; eine wegweisende Lösung für Menschen mit Schallleitungs-Schwerhörigkeit, kombiniertem Hörverlust oder einseitiger sensorineuraler Taubheit (SSD). Seinen Trägerinnen und Trägern bietet das System ein hohes Maß an Verstärkung5sowie signifikant mehr Lebensqualität im Vergleich zur implantatlosen Versorgung6. Der Soundprozessor wird frei vom Ohr getragen und eröffnet vielfältige Möglichkeiten für kabellose Vernetzung***.

Ein weiteres Produkthighlight bei Cochlear ist der Cochlear Nucleus® Kanso® 2 Soundprozessor, der kleinste und leichteste, wiederaufladbare Cochlea-Implantat-Soundprozessor, der frei vom Ohr getragen wird7. Er nutzt die gleiche fortschrittliche Technologie wie der überaus erfolgreiche Soundprozessor Cochlear Nucleus 7, etwa auch die bahnbrechende Signalvorverarbeitung mit Forward Fokus. Und er ist der erste Soundprozessor dieser Bauform, der direktes Streaming von kompatiblen Apple- oder Android-Geräten bietet*. – „Sowohl Cochlear Kanso 2 als auch Cochlear Osia sind für Erwachsene und für Kinder geeignet“, so Frank Wagner. „Beide Lösungen haben sich mittlerweile erfolgreich am Markt etabliert und es gibt viele Rückmeldungen, über die wir während der Kongresstage informieren werden.“

Cochlear Symposium mit renommierten Expertinnen und Experten am 26. Mai

Höhepunkt des diesjährigen Kongress-Auftritts von Cochlear™ wird ein Symposium sein, bei dem renommierte Expertinnen und Experten über ihre Erfahrungen berichten. Die Veranstaltung mit dem Titel „Der Patient im Mittelpunkt der Versorgung“ findet am Donnerstag, dem 26. Mai, in der Zeit von 15:30 bis 17:00 Uhr im Saal 1B des Convention Centers der Deutschen Messe Hannover statt. Nach einer Einführung durch Frank Wagner wird Moderatorin Prof. Dr. med. Antje Aschendorff (Freiburg) zahlreiche namhafte Referentinnen und Referenten begrüßen: neben Professor Dr. med. Timo Stöver (Frankfurt) und Prof. Dr. med. Anke Lesinski-Schiedat (Hannover) auch Hörakustiker-Meisterin Eva Keil-Becker (Koblenz), Prof. Dr. med. Diana Arweiler-Harbeck (Essen), Prof. Prof. h. c. Dr. med. Thomas Lenarz (Hannover) sowie Prof. Dr. med. Stefan Plontke (Halle).

„Es freut uns sehr, dass die diesjährige Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V. nach mehrjähriger Pause nun endlich wieder als Live-Event stattfinden kann“, so Frank Wagner abschließend. „Wir möchten alle Besucherinnen und Besucher herzlich einladen, unseren Stand auf der Industrieausstellung sowie unser Symposium zu besuchen, um Neues zu erfahren, sich neu zu begegnen und vielfältig auszutauschen.“

* Die Cochlear Nucleus 7 und Kanso 2 Soundprozessoren sind mit Apple- und Android-Geräten kompatibel. Informationen zur Kompatibilität finden Sie unter www.cochlear.com/compatibility

** Die Cochlear Nucleus Smart-App ist im App Store und bei Google Play erhältlich. Informationen zur Kompatibilität finden Sie unter www.cochlear.com/compatibility

*** Der Cochlear Osia 2 Soundprozessor ist mit Apple-Geräten kompatibel. Die Cochlear Osia Smart-App ist im App Store und bei Google Play erhältlich. Informationen zur Kompatibilität finden Sie unter www.cochlear.com/compatibility

Kongressbesucher und Medienvertreter sind herzlich zum Cochlear Symposium eingeladen: am Donnerstag, dem 26. Mai, von 15:30 bis 17:00 Uhr in Saal 1B des Convention Centers der Deutschen Messe Hannover. Die Teilnahme ist kostenlos, die Zahl der Plätze jedoch begrenzt. Medienvertreter bitten wir um vorherige Anmeldung bei unserem Pressekontakt martin.schaarschmidt@berlin.de.

Den Cochlear Newsroom mit weiteren Presseinformationen sowie druckfähigem Bildmaterial finden Sie unter www.mynewsdesk.com/de/cochlear. Weitere Informationen zur 93. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V. finden Sie unter https://www.hno.org/2022/index.html.

Pressekontakt: Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG,
Jenny Adebahr, Tel: (0511) 542 77 0 , E-Mail: jadebahr@cochlear.com

Pressekontakt: PR-Büro Martin Schaarschmidt,
Tel: (030) 65 01 77 60, E-Mail:
martin.schaarschmidt@berlin.de


Redaktioneller Hinweis:

Cochlear ist der globale Marktführer auf dem Gebiet innovativer implantierbarer Hörlösungen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 4.000 Mitarbeiter und investiert jährlich über 180 Millionen AUS$ in Forschung und Entwicklung. Die Produkte umfassen Cochlea-Implantate, Knochenleitungsimplantate und akustische Implantate, mit denen HNO-Spezialisten mittelgradigen bis an Taubheit grenzenden Hörverlust behandeln können. Seit 1981 hat Cochlear mit mehr als 600.000 Implantatlösungen Menschen jeden Alters in über 180 Ländern zum Hören verholfen. www.cochlear.de

Fußnoten:

1. AWMF-Leitlinie „Cochlea-Implantat Versorgung“ der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V. (DGHNO-KHC), https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/017-071.html

2. Maruthurkkara, S., Allen, A., Cullington, H., Muff, J., Arora, K., & Johnson, S. Remote Check Test Battery for Cochlear Implant Recipients: Proof of Concept Study., submitted 2020.

3. Cochlear Limited. D1803507. Global Remote Check Pilot Recipient Evaluation – October 2020

4. Cochlear Limited. D1698858. Evaluation of Remote Care App and Nucleus Smart App with CP1000 sound

5. Dotevall M. Technical Report: Available Gain in Osia vs Baha 5 Power. Cochlear Bone Anchored Solutions AB, Sweden. 2019; D1664198.

6. Mylanus EAM, Hua H, Wigren S, et al. Multicenter Clinical Investigation of a New Active Osseointegrated Steady-State Implant System. Otol Neurotol. 2020;41(9):1249-1257.

7. Cochlear Ltd. D1190805 Sound Processor Size Comparison. 2020; March.

Informieren Sie sich bei Ihrem Arzt über die Möglichkeiten der Behandlung von Hörverlust. Ergebnisse können abweichen; Ihr Arzt berät Sie bezüglich der Faktoren, die Ihr Ergebnis beeinflussen könnten. Lesen Sie stets das Benutzerhandbuch. Nicht alle Produkte sind in allen Ländern erhältlich. Für Produktinformationen wenden Sie sich bitte an Ihren Vertreter von Cochlear vor Ort.

Apple, das Apple-Logo, FaceTime, Made for iPad-Logo, Made for iPhone-Logo, Made for iPod-Logo, iPhone, iPad Pro, iPad Air, iPad mini, iPad und iPod touch sind Marken von Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Länder. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc., die in den USA und anderen Ländern registriert ist.

Android ist eine Marke von Google LLC. Der Android-Roboter wird aus von Google erstellten und freigegebenen Arbeiten reproduziert oder modifiziert und gemäß den in der Creative Commons 3.0 Attribution License beschriebenen Bedingungen verwendet.

Die Bluetooth®-Wortmarke und -Logos sind eingetragene Marken von Bluetooth SIG, Inc., und jede Verwendung dieser Marken durch Cochlear Limited erfolgt unter Lizenz.

ACE, Advance Off-Stylet, AOS, AutoNRT, Autosensitivity, Beam, Bring Back the Beat, Button, Carina, Cochlear, 科利耳, コクレア, 코클리어, Cochlear SoftWear, Codacs, Contour, コントゥア, Contour Advance, Custom Sound, ESPrit, Freedom, Hear now. And always, Hugfit, Hybrid, Invisible Hearing, Kanso, MET, MicroDrive, MP3000, myCochlear, mySmartSound, NRT, Nucleus, Osia, Outcome Focused Fitting, Off-Stylet, Profile, Slimline, SmartSound, Softip, SPrint, True Wireless, das elliptische Logo und Whisper sind Marken beziehungsweise eingetragene Marken von Cochlear Limited. Ardium, Baha, Baha SoftWear, BCDrive, DermaLock, EveryWear, Human Design, Piezo Power, SoundArc, Vistafix, und WindShield sind Marken beziehungsweise eingetragene Marken von Cochlear Bone Anchored Solutions AB.

Links

Themen


Cochlear ist der globale Marktführer auf dem Gebiet innovativer implantierbarer Hörlösungen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 4.000 Mitarbeiter und investiert jährlich über 180 Millionen AUS$ in Forschung und Entwicklung. Die Produkte umfassen Cochlea-Implantate, Knochenleitungsimplantate und akustische Implantate, mit denen HNO-Spezialisten mittelgradigen bis an Taubheit grenzenden Hörverlust behandeln können. Seit 1981 hat Cochlear mit mehr als 600.000 Implantatlösungen Menschen jeden Alters in über 180 Ländern zum Hören verholfen. www.cochlear.de

Pressekontakt

Jenny Adebahr

Jenny Adebahr

Pressekontakt Marketing-Direktorin Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG +49 (0) 511 542 77 70
Martin Schaarschmidt

Martin Schaarschmidt

Pressekontakt Ansprechpartner Presse PR-Büro Martin Schaarschmidt +49 (0)30 65 01 77 60

Hear now. And always

Cochlear ist der globale Marktführer auf dem Gebiet innovativer implantierbarer Hörlösungen und bietet Cochlea-Implantate, Knochenleitungsimplantate und akustische Implantate an. 1981 nahm Cochlear als Teil der Nucleus Gruppe den Betrieb auf und ist seit 1995 an der australischen Wertpapierbörse (ASX) notiert. Heute gehört Cochlear mit einem weltweiten Umsatz von über 1 Milliarde AUS$ zu den Top 50 der ASX gelisteten Unternehmen.

Cochlear arbeitet daran, Cochlea-Implantate zum Behandlungsstandard für Menschen mit mittelgradigem bis an Taubheit grenzenden Hörverlust zu machen. Weiterhin bietet Cochlear Knochenleitungsimplantate für Menschen mit Schalleitungshörschwierigkeit, gemischtem Hörverlust und einseitiger Taubheit an. Mit mehr als 600.000 Implantatlösungen hat Cochlear Menschen jeden Alters zum Hören verholfen. Ganz gleich ob diese Hörlösungen heute oder vor vielen Jahren implantiert wurden – Cochlear arbeitet ständig an den modernsten Technologien und Innovationen für alle Träger seiner Produkte. Cochlear investiert jährlich über 180 Millionen AUS$ in Forschung und Entwicklung und nimmt zurzeit an über 100 gemeinschaftlichen Forschungsprojekten auf der ganzen Welt teil.

Der weltweite Hauptsitz von Cochlear befindet sich auf dem Campus der Macquarie University in Sydney, Australien. Die regionalen Hauptsitze befinden sich im Raum Asien-Pazifik, in Europa und in Amerika. Cochlear ist international stark vertreten und verkauft seine Produkte in über 180 Ländern. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mehr als 4.000 Mitarbeiter.

Cochlears Versprechen lautet „Hear now. And always“ – wir wollen Versorgten lebenslang das bestmögliche Hören und den besten Service ermöglichen.

www.cochlear.de

Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG
Karl-Wiechert-Allee 76 A
D-30625 Hannover
Deutschland