Hätte Beethoven mit CI hören können?

Pressemitteilungen   •   Feb 27, 2020 08:00 CET

Erstmals direktes Android Streaming bei Cochlea-Implantaten

Pressemitteilungen   •   Okt 22, 2019 16:50 CEST

Cochlear und ReSound informieren über neue Streaming-Option auf Basis von Bluetooth® Low Energy (BLE)

The State of Hearing 2019: Deutsche wissen am besten, wo man einen Hörtest bekommt.

Pressemitteilungen   •   Okt 14, 2019 11:04 CEST

Ergebnisse des Berichtes „The State of Hearing 2019“ vorgestellt

Internationaler Preis für wegweisende Vernetzung von Hörimplantat und Hörgerät

Pressemitteilungen   •   Sep 10, 2019 17:05 CEST

<Berlin, September 2019> Cochlear®, Weltmarktführer für Hörimplantate, und der technologisch führende Hörgeräte-Hersteller GN Hearing wurden heute mit dem UX Design Award 2019 geehrt. Mit der Auszeichnung prämierte die Jury des internationalen Awards die bimodale Hörversorgung aus Cochlea-Implantat-System Cochlear Nucleus® 7 und Premium-Plus Hörgerät ReSound LiNX Quattro. Die Kombination beider ermöglicht weltweit erstmals direktes, beidseitiges Soundstreaming vom iOS-Mobilgerät auf ein mit CI elektrisch stimuliertes und auf ein mit Hörgerät akustisch verstärktes Gehör. Musik, Ansagen, Telefonate – jeglicher Sound wird synchron übertragen. Zudem steht Zubehör für TV, weitere Smartphones, Vorträge u. ä. bereit. Die feierliche Verleihung der diesjährigen UX Design Awards erfolgte heute im Rahmen der IFA Next in Halle 26 C des Berliner Messegeländes. Hier können sich Interessenten in einer Sonderstellung noch bis 11. September, jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr, über die preisgekrönte Lösung der Smart Hearing Alliance sowie über die weiteren 50 Finalisten des diesjährigen Awards informieren. Produkt-Experten von Cochlear sind vor Ort und stehen gerne Rede und Antwort. Informationen zum smarten Besserhören gibt es zudem am IFA-Stand von ReSound in Halle 1.2 (Stand 205).

Cochlea-Implantate (CI) können hörgeschädigten Menschen das Hören ermöglichen, wenn Hörgeräte nicht mehr helfen. Die meisten hörgeschädigten Menschen, die mit einem Cochlea-Implantat hören, tragen ein Hörgerät auf dem anderen Ohr. Sie hören auf einer Seite elektrisch stimuliert und auf der anderen akustisch verstärkt. Doch ein ganzheitliches, optimal vernetztes Hör-Erlebnis kann für sie erst dann entstehen, wenn beide Hörlösungen miteinander harmonieren. Cochlear, Weltmarktführer für Hörimplantate, und der technologisch führende Hörgeräte-Hersteller GN Hearing arbeiten deshalb seit Jahren zusammen. Im Rahmen der Smart Hearing Alliance wollen sie gemeinsam die weltweit intelligentesten bimodalen Hörlösung entwickeln und vermarkten. Ein Ergebnis ist das gleichzeitige, kabellose Soundstreaming vom iOS-Mobilgerät zu Cochlea-Implantat und Hörgerät - ein harmonisches Hör-Erlebnis, das hier erstmals möglich ist.

Der wegweisende Ansatz wurde im Rahmen der IFA mit einem UX Design Award geehrt. Beim internationalen Wettbewerb um den begehrten Award, der alljährlich im Rahmen der weltgrößten Technik-Show verliehen wird, kürt eine Jury Produkte und Technologien, die mit herausragender User Experience überzeugen. Aktuell wurden aus einem zuvor ermittelten Feld von 51 Finalisten unterschiedlichster Branchen insgesamt zehn Preisträger geehrt. Die Jury des UX Design Awards besteht aus renommierten Experten für menschenzentriertes Design, Interaktionsdesign, Industriedesign und strategisches Design.

Jury-Statement: „Ergebnis einer erfolgreichen Kooperation zweier Unternehmen“

„Durch die Synergie zweier Systeme zeigt die ‚Bimodale Hörversorgung‘ beispielhaft, welchen Effekt Technologie in einem relevanten Bereich der Gesellschaft haben kann“, so das Statement der Experten zum prämierten bimodalen Ansatz der Smart Hearing Alliance. „Die Lösung erleichtert hörgeschädigten Menschen, zwischenmenschliche Beziehungen zu erhalten und hilft ihnen dadurch, ein aktives Leben zu führen. Sie ist das Ergebnis einer erfolgreichen Kooperation zweier Unternehmen: Aus ihren jeweiligen Einzelsystemen haben sie eine Lösung entwickelt, die einen besonders hohen Mehrwert für eine stetig wachsende Nutzergruppe bietet.“

Mit dem Soundstreaming von Cochlear Hörimplantaten sowie von ReSound Hörgeräten beschäftigt sich auch ein ausführlicher Test-Beitrag der Computerzeitschrift c’t. Den Artikel „Ohrenspitzer – Hörgeräte und Implantat-Soundprozessoren mit Bluetooth“ aus dem c’t Heft 22/2018 stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne als Sonderdruck zur Verfügung.

Cochlear ist der globale Marktführer auf dem Gebiet innovativer implantierbarer Hörlösungen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 3.500 Mitarbeiter und investiert jährlich über 160 Millionen AUS$ in Forschung und Entwicklung. Die Produkte umfassen Cochlea-Implantate, Knochenleitungsimplantate und akustische Implantate, mit denen HNO-Spezialisten mittelgradigen bis an Taubheit grenzenden Hörverlust behandeln können. Seit 1981 hat Cochlear mit mehr als 550.000 Implantatlösungen Menschen jeden Alters in über 100 Ländern zum Hören verholfen. www.cochlear.de

Das Cochlea-Implantat (CI) wird unter die Kopfhaut des Patienten eingesetzt und reicht bis in dessen Innenohr. Es wandelt gesprochene Worte und andere akustische Signale in elektrische Impulse um. Durch diese Impulse wird der Hörnerv stimuliert, der sich in der Hörschnecke, der so genannten Cochlea, befindet. Zu jedem CI gehört außerdem ein Soundprozessor mit Sendespule, der wie ein Hörgerät hinterm Ohr getragen wird. Gehörlos geborenen Kindern und hochgradig hörgeschädigten bis völlig ertaubten Kindern sowie hochgradig hörgeschädigten und tauben Erwachsenen eröffnet das CI wieder den Zugang zur Welt des Hörens und der gesprochenen Worte.

Als einer der weltweit führenden Hörgeräte-Hersteller bestimmt ReSound die Innovationen bei den modernen Hörsystemen schon lange maßgeblich mit. Wir wollen, dass immer mehr Menschen, die mit einem Hörverlust leben, wieder besser hören und richtig verstehen. Deshalb entwickeln wir Hörsysteme, die fast das Hörerlebnis des natürlichen Ohres schaffen, und die es Hörgeräte-Akustikern ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Kunden gravierend anzuheben. ReSound ist in über 80 Ländern vertreten. Zu uns gehören ein großes Team kompetenter Mitarbeiter sowie zahlreiche Technologie-Zentren. In Deutschland gehört ReSound zur GN Hearing GmbH, die ihren Sitz in Münster hat – s. www.resound.com.

Cochlear® und ReSound® auf der IFA mit UX Design Award 2019 geehrt

Erfahren Sie mehr

Junge Busfahrerin hat sich für neues Hören mit dem Cochlear™ Nucleus® Kanso® entschieden

Pressemitteilungen   •   Jul 08, 2019 13:07 CEST

Julia Riepe (24) hört mit zwei Cochlea-Implantaten (CI) von Cochlear

Cochlear™ Nucleus® 7 jetzt auch mit Android™ kompatibel

Pressemitteilungen   •   Jul 09, 2018 07:45 CEST

<Hannover/Antwerpen, 27. Juni 2018> Die Cochlear Limited (ASX: COH), Weltmarktführer für Hörimplantate, hat erstmals die Nucleus® Smart App für Android vorgestellt. Die App bietet somit ein deutliches Plus an Kopplungsoptionen mit dem Nucleus 7 Soundprozessor. Nutzer haben nun die Möglichkeit, ihr Hör-Erleben mittels Nucleus Smart App* an einem kompatiblen Apple oder Android Gerät zu steuern. Sie können die Einstellungen kontrollieren und nachjustieren, personalisierte Informationen abrufen oder einen verloren gegangenen Soundprozessor lokalisieren. – All das geht komfortabel am Smartphone.

“Der Soundprozessor Nucleus 7 wurde 2017 erstmals vorgestellt – damals als der weltweit erste Cochlea-Implantat-Soundprozessor „Made for iPhone“1**“, so Thomas Topp, Regionaldirektor Cochlear Deutschland. „Seitdem haben wir dafür gearbeitet, dass die Vorteile dieser wegweisenden Technologie auch Nutzern von Android Smartphones zur Verfügung stehen.“

„Das Hauptaugenmerk unserer Produktinnovation liegt auf der Einbindung digitaler Technologien, die das Erleben und die Hör-Leistung derjenigen Menschen steigern, welche sich auf unsere Produkte verlassen“, so Thomas Topp weiter. „Mit der Nucleus Smart App bieten wir als erste unserer Branche Kompatibilität sowohl mit Android als auch mit iOS. Somit geben wir Menschen, die durch ihren Hörverlust eingeschränkt sind, deutlich mehr Möglichkeiten, ihr Hör-Erleben je nach Bedarf zu steuern.“

Neben der Nucleus Smart App für Android präsentiert Cochlear auch ForwardFocus, eine neuartige Steuerungsfunktion. Sie wird je nach Nutzer aktiviert und ermöglicht diesem, in besonders anspruchsvollen Hörumgebungen besser zu hören – beispielsweise in einem gut besuchten Restaurant. Wenn aktiviert, senkt ForwardFocus störende Geräusche ab, die im Rücken einer Person auftreten. Unterhaltungen kann man somit noch einfacher genießen3.

Nutzbar ist die Nucleus Smart App exklusiv in Kombination mit dem Nucleus 7 Soundprozessor. Ihren Nutzern bietet die App ein ganzes Spektrum an neuartigen Features. Ob man mit der Funktion „Soundprozessor suchen“ einen verlorengegangenen oder verlegten Soundprozessor ortet, ob man dank der „Hearing Tracker“ Funktion Selbstvertrauen schöpft und seine persönlichen Fortschritte mitverfolgt oder ob man mittels FowardFocus störende Hintergrundgeräusche reduziert – in jeder Hinsicht erleben die Nutzer einzigartige Konnektivität und Leistung.

„In Situationen, in denen ein besonderes Maß an Hör-Unterstützung erforderlich ist, bieten wir deutlich mehr Möglichkeiten zum Steuern der Umgebungsgeräusche – ein riesiger Vorteil für jemanden, der durch einen Hörverlust eingeschränkt ist“, erläutert Thomas Topp. „Wir wissen, dass sich schwerhörige Menschen aus sozialen Situationen zurückziehen, wenn es ihnen schwer fällt, zu verstehen, und sie das Gefühl haben, nicht wirklich dabei sein zu können. Daher ist es eine wirklich gute Nachricht, dass die Träger des Nucleus 7 Soundprozessors nun die ForwardFocus Funktion nutzen können. Sie ermöglicht es ihnen, sich in Situationen selbstsicher zu fühlen, die sie andernfalls extrem fordern würden.“

Abgesehen von den neuen Leistungsmerkmalen steht der Nucleus 7 Soundprozessor nun erstmals auch für Menschen mit einem Implantat der Nucleus 24 Serie zu Verfügung. Dadurch können tausende weitere schwerhörige Nutzer überall auf der Welt erstmals den Soundprozessor Nucleus 7 verwenden.

“Ein zentrales Anliegen von Cochlear ist es, unsere jüngste Soundprozessor-Technologie möglichst vielen zugänglich zu machen, indem wir Rückwärtskompatibilität zu früheren Implantat-Generationen herstellen“, so noch einmal Thomas Topp. „Wir sind sehr froh, dass uns das erneut gelungen ist. Wir können den Nucleus 7 Soundprozessor nun noch mehr Menschen zur Verfügung stellen, die von der weltweit führenden Technologie profitieren werden.“

Der Soundprozessor Nucleus 7 ist der weltweit kleinste und leichteste hinter dem Ohr getragene Soundprozessor für Cochlea-Implantate4. Bei führenden Design- und Technologie-Wettbewerben hat der Nucleus 7 Soundprozessor in diesem Jahr bereits mehrere internationale Auszeichnungen erhalten. In Anerkennung seiner Einzigartigkeit hinsichtlich Design und Innovation erhielt er den Red Dot für Produkt-Design 2018 und den Good Design Award® Best in Class in der Kategorie für Produkt-Design.

Für weitere Informationen zum Soundprozessor Nucleus 7 besuchen Sie bitte www.hearyourway.de.

# # #

Diese Pressemitteilung richtet sich ausschließlich an Leser in Deutschland.

Bitte lassen Sie sich von ihrem Arzt bzw. Mediziner zu Behandlungsmöglichkeiten bei Hörverlust informieren. Diese werden Ihnen eine Lösung empfehlen, die zum jeweiligen Hörverlust passt. Alle Produkte sollten ausschließlich gemäß den Anweisungen Ihres Arztes bzw. Mediziners genutzt werden. Nicht jedes Produkt ist in jedem Land erhältlich. Bitte kontaktieren Sie Ihren örtlichen Cochlear Repräsentanten: www.cochlear.de.

Quellen:

1.Apple Inc. 'Compatible hearing devices' [Internet]. Apple support. 30 March, 2018 [cited May 2018]. Available from: https://support.apple.com/en-au/HT201466

2.Cochlear Limited.D1224199-1, NEO-XS Extensions System Project Version 7.0 RC1 System End to End Verification Report, 1.D. 2017, May; data on file.

3.Cochlear Limited. D1376556.CLTD5709 Acceptance and Performance with the Nucleus 7 Cochlear Implant System with Adult Recipients. 2018 Jan; data on file.

4.Cochlear Limited. D1190805.CP1000 Processor Size Comparison.2017 Mar; data on file.

5.The Ear Foundation. Adult Cochlear Implantation: Evidence and experience / The Case for a Review of Provision. Available at: www.earfoundation.org.uk

6.Cochlear Limited 2017. Cochlear 2017 Annual Report. Available at: http://www.cochlear.com/wps/wcm/connect/intl/about/investor/annual-reports

7.Cochlear Limited. Cochlear Nucleus Implant Reliability Report, Volume 15, January 2017. 2017, Mar. [Latest generation of cochlear implants commercially available as at 30 January 2017.] Available at: http://www.cochlear.com/wps/wcm/connect/intl/home/discover/cochlear-implants/nucleus-6/nucleus-implant-portfolio/reliability-report

8.World Health Organization. Deafness and Hearing Loss Factsheet [Internet]. Updated February 2018 [cited April 2018]. Available from: http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs300/en/

9.World Health Organization. 10 Facts on Deafness [Internet]. Updated April 2017 [cited June 2017]. Available from: http://www.who.int/features/factfiles/deafness/en/

Fußnoten:

* Die Nucleus Smart App ist kompatibel mit dem iPhone 5 (oder neuer) und iPods der 6. Generation (oder neuer), die mit iOS 11.0 oder höher arbeiten. Die Nucleus Smart App ist mit Android Geräten kompatibel, die mit Android 5.0 (Lollipop) oder neuer arbeiten und unterstützt Bluetooth 4.0 oder neuer. Hier finden Sie eine Liste mit kompatiblen Geräten www.nucleussmartapp.com/android.

** Der Nucleus 7 Soundprozessor ist kompatibel mit iPhone X, iPhone 8 Plus, iPhone 8, iPhone 7 Plus, iPhone 7, iPhone 6s Plus, iPhone 6s, iPhone 6 Plus, iPhone 6, iPhone SE, iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 5, iPad Pro (12,9"), iPad Pro (9,7"), iPad Air 2, iPad Air, iPad mini 4, iPad mini 3, iPad mini 2, iPad mini, iPad (4. Generation) und iPod touch (6. Generation) mit dem Betriebssystem iOS 10.0 oder höher.

Apple, das Apple Logo, FaceTime, das Made for iPad Logo, das Made for iPhone Logo, das Made for iPod Logo, iPhone, iPad Pro, iPad Air, iPad mini, iPad und iPod touch sind in den USA und in anderen Ländern eingetragene Marken von Apple Inc. App Store ist eine in den USA und in anderen Ländern eingetragene Dienstleistungsmarke von Apple Inc.

Android ist eine Marke von Google LLC. Der Android-Roboter ist von den von Google erstellten und freigegebenen Werken reproduziert oder abgewandelt und wird gemäß den in der Creative Commons 3.0-Attribution Lizenz beschriebenen Bedingungen verwendet.

Die Bluetooth® Wortmarke und Logos sind eingetragene Marken von Bluetooth SIG, Inc., und jede Verwendung dieser Marken durch Cochlear Limited erfolgt unter Lizenz.

Informationen gültig ab Mai 2018.

Von Cochlear hergestellte Cochlea-Implantate werden unter dem Handelsnamen Cochlear™ Nucleus® vermarktet.

Cochlear, das elliptische Logo, Hear now. And always, Nucleus, Smart Sound und True Wireless sind Marken beziehungsweise eingetragene Marken von Cochlear Limited.

© Cochlear Limited 2018. Alle Rechte vorbehalten.

D1227741 ISS2 JUN18 German translation

Über Cochlear Limited (ASX: COH)

Cochlear ist globaler Marktführer für Hörimplantate. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und es investiert jährlich mehr als 150 Millionen AUD$ in Forschung und Entwicklung. Zum Sortiment zählen Cochlea-Implantat-Systeme, knochenverankerte Implantate sowie akustische Implantate. Sie sind zur Versorgung von Menschen mit moderatem bis schwerem Hörverlust geeignet. Mehr als 450.000 Menschen jeden Alters und in mehr als 100 Ländern hören heute mit Cochlear. www.cochlear.de

Über den Soundprozessor Nucleus 7

Der Nucleus 7 Soundprozessor ist der weltweit erste Made for iPhone und Android-kompatible Cochlea-Implantat-Soundprozessor. Der Nucleus 7 Soundprozessor erfasst Klänge, die dann durch den Empfänger-Stimulator in elektrische Signale umgewandelt und durch die im Innenohr (Cochlea) platzierten Elektroden an das Gehirn gesendet werden.

Immer häufiger wird belegt, dass Cochlea-Implantate eine effektive Behandlungsmethode für Erwachsene sind – und zwar für eine weit größere Kandidatengruppe, als in der Vergangenheit angenommen5. Dank der Technologie von Cochlear können heute weltweit mehr als 450.000 Menschen hören6. Die Cochlea-Implantate des Unternehmens sind die zuverlässigsten der Branche7. Dies ist nur einer von zahlreichen Gründen, warum sich mehr Menschen für eine Hörlösung von Cochlear entscheiden als für die jeder anderen Marke7.

Die Verfügbarkeit des Soundprozessors Nucleus 7 ist von Land zu Land unterschiedlich. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.cochlear.de/nucleus7.

Über Hörverlust

Hörverlust ist eine signifikante globale Gesundheitsbelastung. Weltweit leben 466 Millionen Menschen mit Schwerhörigkeit, und es wird erwartet, dass diese Zahl bis 2050 auf 900 Millionen ansteigt; dann wäre einer von zehn Menschen betroffen8. Nach Angabe der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt es etwa 72 Millionen Menschen, die potentiell von einer Hörlösung – etwa einem Cochlea-Implantat oder einem Hörgerät – profitieren könnten9.

Weltweit erster CI-Soundprozessor Made for iPhone mit neuen Funktionen

Erfahren Sie mehr

Mit dem Zweiten hört man besser

Pressemitteilungen   •   Feb 13, 2018 12:31 CET

Kanso ist der weltweit einzige frei vom Ohr getragene CI-Soundprozessor mit zwei Mikrofonen. Er bietet klare Vorteile in Sprachverstehen und Klangqualität.

Cochlear unterstützt erneut Inszenierung am Schauspiel Hannover

Pressemitteilungen   •   Dez 06, 2019 15:00 CET

Theaterprojekt mit hörenden und gehörlosen Schauspielern

Weihnachtsspende für hörgeschädigte Senioren

Pressemitteilungen   •   Dez 05, 2019 10:42 CET

Cochlear unterstützt Hamburger Altenheim für Gehörlose

Inklusives Cochlear Tanzprojekt: Sprache jenseits kommunikativer Barrieren

Pressemitteilungen   •   Dez 04, 2019 18:36 CET

<Hannover, Dezember 2019> Bevormundung, falsche Versprechungen, das Gefühl, nicht ernst genommen und nicht verstanden zu werden… - gerade an der Schwelle von der Kindheit zum Erwachsensein gibt es ganz vieles, was wütend macht. Wut – das ist auch Thema eines inklusiven Cochlear Tanzprojektes, das aktuell an der Hartwig-Claußen-Schule (HCS), dem Förderzentrum mit dem Schwerpunkt Hören der Region Hannover, gestartet wurde. Schwerhörige, taube und gut hörende Jugendliche erarbeiten gemeinsam ein Tanztheaterstück, das Ende Januar im Ballhof Zwei des Staatstheaters Hannover aufgeführt wird. Choreographie und künstlerische Leitung hat Profi-Tänzer Ole Driever übernommen, der selbst hochgradig hörgeschädigt ist und mit einem Cochlea-Implantat (CI) hört. Initiator des Tanzprojektes ist Cochlear Deutschland, seit mehr als 35 Jahren in Hannover beheimatet. Das aktuelle Tanzprojekt trägt den Titel „#wutuplikethis“. Es ist bereits das dritte derartige Projekt des Weltmarktführers für Hörimplantate in Kooperation mit der Hartwig-Claußen-Schule, dem Jungen Schauspiel des Staatstheaters Hannover und Ole Driever. Sowohl Cochlear als auch die Hartwig-Claußen-Schule und das Staatstheater sind langjährige, engagierte Netzwerkpartner der Hörregion Hannover. Die abschließende Aufführung von „#wutuplikethis“ am 22. Januar ist ebenfalls ein Beitrag zur Hörregion; Tickets sind ab sofort erhältlich unter der Bestellhotline (0511) 9999 1111 oder unter www.staatstheater-hannover.de.

Elf junge Tänzerinnen und Tänzer im Alter von 12 bis 21 Jahren wirken am Tanzprojekt mit. Ausgangspunkt für ihre künstlerische Auseinandersetzung ist das Theaterstück „Die Wut, die uns vereint“ des australischen Dramatikers Finegan Kruckemeyer, das in diesem Herbst am Staatstheater Hannover seine deutsche Erstaufführung erlebt – und zwar in einer Inszenierung mit tauben und hörenden Schauspielerinnen und Schauspielern, die auf der Bühne in Laut- und in Gebärdensprache kommunizieren.

„Held des Stückes ist der 16-jährige Connor, den die Welt um ihn her so wütend macht, dass er gar nicht mehr weiß, wohin er mit seiner Wut soll“, erläutert Projektleiter Ole Driever. „Die Aufführung des Staatstheaters werden wir uns in einigen Wochen ansehen. Bei der Arbeit an unserem eigenen Projekt haben sich die Teilnehmer Passagen aus dem Stück vorgelesen, gemeinsam darüber gesprochen, eigene Gedanken und Assoziationen entwickelt.“

Aus der Beschäftigung mit dem Thema Wut entstehen Szenen, die die Jugendlichen unter Drievers Regie tänzerisch ausgestalten. „Es geht um Orte und Situationen – in einem Klassenzimmer, auf einer Konferenz, im Museum“, erläutert der Profi-Tänzer. „Immer wieder geraten Menschen aneinander, bieten anderen Reibungspunkte, gehen in den Konflikt. Die einzelnen Szenen geben den Rahmen, in dem die Akteure eigene, kreative Lösungen finden, um Wut tänzerisch eskalieren zu lassen. Diese Szenen wechseln sich ab mit Tanzformationen zu kräftigen Beats. Wir nutzen auch schauspielerische Elemente, kurze Dialoge, Gebärdensprache. Vieles ist nicht geplant. Die einzelnen Szenen werden im Laufe der Arbeit immer weiter ausgestaltet, und wir formieren sie Schritt für Schritt zu einem ganzen Tanztheaterstück.“

Inklusives Projekt im Rahmen der Hörregion: Tanzen als gemeinsame Sprache jenseits kommunikativer Barrieren

Dass die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz unterschiedlich gut oder auch gar nicht hören können, spielt bei den inklusiven Cochlear Tanzprojekten eine eher untergeordnete Rolle. – „Der Tanz wird zur universellen Sprache und ermöglicht die Verständigung über alltägliche Themen, die alle betreffen“, erläutert Lehrerin Inga Ammon, die das Projekt von Seiten der Hartwig-Claußen-Schule betreut. „Für unsere Schülerinnen und Schüler ist das ein wichtiges Erlebnis. Sie trainieren nicht nur ihre Körperwahrnehmung, Rhythmusgefühl oder Konzentration. In der gemeinsamen kreativen Arbeit schreiten sie auch eigene Grenzen aus und wachsen mit den Herausforderungen.“

Die Arbeit am Tanzstück erstreckt sich über vier Monate und findet in Form von mehrtägigen Workshops sowie in einer Tanz AG statt. Initiator und Organisator des Projektes ist Cochlear, weltweiter Marktführer für Hörimplantate. Cochlear Deutschland, das seinen Sitz seit über 35 Jahren in Hannover hat, ist ebenso wie die Hartwig-Claußen-Schule ein engagierter Partner der Hörregion. Gemeinsame Kunst- und Tanz-Projekte mit den Schülerinnen und Schülern der Hartwig-Claußen-Schule haben bei Cochlear seit Jahren Tradition.

„Bei unserem inklusiven Projekt finden die Teilnehmer durch den Tanz eine gemeinsame Sprache jenseits aller kommunikativen Barrieren“, so Frederec Lau, Marketing Manager von Cochlear Deutschland. „Die Jugendlichen setzen sich künstlerisch mit wichtigen Fragen auseinander, die sie heute bewegen – ganz unabhängig davon, wie gut der einzelne hören oder nicht hören kann. Dieser inklusive Ansatz ist für die jungen Tänzerinnen und Tänzer sowie für alle am Projekt Beteiligten eine spannende und wertvolle Erfahrung. Zugleich entsteht ein attraktiver Beitrag zur Hörregion Hannover. Wir wollen auch einer breiten Öffentlichkeit zu neuen Einblicken verhelfen und vielfältig zum Nachdenken anregen.“

Tickets für die Aufführung von „#wutuplikethis“ am Mittwoch, 22. Januar 2020, um 19:00 Uhr im Ballhof Zwei (Knochenhauerstraße 28, 30159 Hannover) sind ab sofort erhältlich unter der Bestellhotline (0511) 9999 1111 oder unter www.staatstheater-hannover.de. Eintrittspreise für Erwachsene 8 Euro, für Kinder 4 Euro. Der Reinerlös wird der Hartwig-Claußen-Schule als Spende zugutekommen. Pressevertreter laden wir gerne schon jetzt zu unserer Generalprobe am Vormittag des 22. Januar ein.

Das beigefügte Pressefoto dürfen Sie im Zusammenhang mit unserer Meldung frei verwenden. Bildunterschrift: Gemeinsamer, wütender Tanz – beim inklusiven Cochlear Tanzprojekt arbeiten hörgeschädigte und hörende Jugendliche zusammen (Foto: Cochlear Ltd.)

Cochlear ist der globale Marktführer auf dem Gebiet innovativer implantierbarer Hörlösungen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 3.500 Mitarbeiter und investiert jährlich über 160 Millionen AUS$ in Forschung und Entwicklung. Die Produkte umfassen Cochlea-Implantate, Knochenleitungsimplantate und akustische Implantate, mit denen HNO-Spezialisten mittelgradigen bis an Taubheit grenzenden Hörverlust behandeln können. Seit 1981 hat Cochlear mit mehr als 550.000 Implantatlösungen Menschen jeden Alters in über 100 Ländern zum Hören verholfen. www.cochlear.de

Inklusives Cochlear Tanzprojekt bringt hörgeschädigte und hörende Jugendliche zusammen

Erfahren Sie mehr

  • Pressekontakt
  • Public Relations
  • Project & Campaign Manager
  • sogqstsnermcotuvh@zpcoerchkqleldarlv.cmzomrv
  • +49 (0)511 542 77 243
  • +49 (0)151 19557451

  • Pressekontakt
  • PR-Büro Martin Schaarschmidt
  • maourtcoinzm.snychjkaaqorsrdchopmiptdtgp@bxnerjllistn.tedekl
  • +49 (0)30 65 01 77 60

Über Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG

Hear now. And always

Cochlear ist der globale Marktführer auf dem Gebiet innovativer implantierbarer Hörlösungen und bietet Cochlea-Implantate, Knochenleitungsimplantate und akustische Implantate an. 1981 nahm Cochlear als Teil der Nucleus Gruppe den Betrieb auf und ist seit 1995 an der australischen Wertpapierbörse (ASX) notiert. Heute gehört Cochlear mit einem weltweiten Umsatz von über 1 Milliarde AUS$ zu den Top 50 der ASX gelisteten Unternehmen.

Cochlear arbeitet daran, Cochlea-Implantate zum Behandlungsstandard für Menschen mit mittelgradigem bis an Taubheit grenzenden Hörverlust zu machen. Weiterhin bietet Cochlear Knochenleitungsimplantate für Menschen mit Schalleitungshörschwierigkeit, gemischtem Hörverlust und einseitiger Taubheit an. Mit mehr als 550.000 Implantatlösungen hat Cochlear Menschen jeden Alters zum Hören verholfen. Ganz gleich ob diese Hörlösungen heute oder vor vielen Jahren implantiert wurden – Cochlear arbeitet ständig an den modernsten Technologien und Innovationen für alle Träger seiner Produkte. Cochlear investiert jährlich über 160 Millionen AUS$ in Forschung und Entwicklung und nimmt zurzeit an über 100 gemeinschaftlichen Forschungsprojekten auf der ganzen Welt teil.

Der weltweite Hauptsitz von Cochlear befindet sich auf dem Campus der Macquarie University in Sydney, Australien. Die regionalen Hauptsitze befinden sich im Raum Asien-Pazifik, in Europa und in Amerika. Cochlear ist international stark vertreten und verkauft seine Produkte in über 100 Ländern. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mehr als 3.500 Mitarbeiter.

Cochlears Versprechen lautet „Hear now. And always“ – wir wollen Versorgten lebenslang das bestmögliche Hören und den besten Service ermöglichen.

www.cochlear.de

Adresse

  • Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG
  • Karl-Wiechert-Allee 76 A
  • D-30625 Hannover
  • Deutschland