Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG folgen

Cochlear präsentiert neuen Internet-Auftritt www.cochlear.de

Pressemitteilung   •   Dez 17, 2020 10:39 CET

Bietet hilfreiche Online-Informationen auf dem Weg zum guten Hören – der neue Internet-Auftritt www.cochlear.de

Einen neuen Internet-Auftritt stellt Cochlear in diesen Tagen vor. Der globale Marktführer für Hörimplantate hat seine bisherige Website grundlegend überarbeitet, Inhalte neugestaltet sowie Seitennavigation und technische Funktionalität weiter optimiert. Wertvolle Anregung für diese Neugestaltung lieferten die Wünsche zahlreicher Nutzer aus aller Welt. Insbesondere diejenigen schwerhörigen Menschen, denen Hörgeräte keine ausreichende Hilfe bieten, können unter www.cochlear.de fortan mehr denn je hilfreiche Informationen finden, sich noch schneller orientieren und auf ihrem Weg zum neuen Hören bestmöglich unterstützt werden.

„Schwerhörige Menschen, denen selbst Hörgeräte keine ausreichende Hilfe mehr bieten, stehen oft vor großen Herausforderungen; sie suchen Rat und sind mitunter regelrecht verzweifelt“, so Ralph Löhner, Sales Director von Cochlear Deutschland. „Auf www.cochlear.de können sie sich fortan noch besser darüber informieren, welche Möglichkeiten ihnen die Versorgung mit Hörimplantaten eröffnen kann. Auch wenn sie sich für die Versorgung mit einer Hörlösung von Cochlear entschieden haben, lohnt es sich für sie, immer wieder auf unsere neue Website zurückzukehren. An jedem Punkt ihrer eigenen Hörreise finden sie die individuell passenden Informationen.“

Ausgehend von zahlreichen Rückmeldungen der Besucherinnen und Besucher der vorherigen Seite wurde der neue Online-Auftritt grundsätzlich überarbeitet. Großes Augenmerk lag etwa auf einer noch besseren Verständlichkeit der Inhalte. Besucher sollen ihre persönlichen Erfahrungen stärker als bisher wiederfinden können. Die neue Seitenstruktur stellt sicher, dass man Antworten ohne langes Suchen findet. Auch die technischen Aspekte, wie benötigte Ladezeiten, wurden optimiert. Zudem ist die Seite auf mobilen Geräten noch leichter lesbar und einfacher zu bedienen. Und sie soll zukünftig auch stärker als attraktive Ergänzung zum Social-Media-Angebot von Cochlear erlebt werden können.

„Gerade die aktuelle Situation mit Covid-19, die viele Menschen verunsichert, zeigt sehr deutlich, wie wichtig zuverlässige und leicht zu nutzende Informationsquellen sind“, so nochmals Ralph Löhner. „Mit unserem neuen Online-Auftritt unterstreichen wir einmal mehr unser Selbstverständnis als verlässlicher Partner für Menschen mit Hörverlust überall auf der Welt.“

Den beigefügten Screenshot der neuen Website dürfen Sie frei verwenden. Bildunterschrift: Bietet hilfreiche Online-Informationen auf dem Weg zum guten Hören – der neue Internet-Auftritt www.cochlear.de (Foto: Cochlear Ltd.)

Cochlear ist der globale Marktführer auf dem Gebiet innovativer implantierbarer Hörlösungen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 4.000 Mitarbeiter und investiert jährlich über 180 Millionen AUS$ in Forschung und Entwicklung. Die Produkte umfassen Cochlea-Implantate, Knochenleitungsimplantate und akustische Implantate, mit denen HNO-Spezialisten mittelgradigen bis an Taubheit grenzenden Hörverlust behandeln können. Seit 1981 hat Cochlear mit mehr als 600.000 Implantatlösungen Menschen jeden Alters in über 180 Ländern zum Hören verholfen. www.cochlear.de

Das Cochlea-Implantat (CI) wird unter die Kopfhaut des Patienten eingesetzt und reicht bis in dessen Innenohr. Es wandelt gesprochene Worte und andere akustische Signale in elektrische Impulse um. Durch diese Impulse wird der Hörnerv stimuliert, der sich in der Hörschnecke, der so genannten Cochlea, befindet. Zu jedem CI gehört außerdem ein Soundprozessor mit Sendespule, der entweder wie ein Hörgerät hinter dem Ohr oder alternativ frei vom Ohr getragen wird. Gehörlos geborenen Kindern und hochgradig hörgeschädigten bis ertaubten Kindern sowie hochgradig hörgeschädigten und ertaubten Erwachsenen kann das CI wieder den Zugang zur Welt des Hörens und der gesprochenen Worte eröffnen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.