Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG folgen

Neue Maßstäbe für Hörimplantate beim HNO-Kongress in Erfurt

Pressemitteilung   •  Mai 17, 2017 17:09 CEST

Cochlear™ Baha® 5 Portfolio

Ein wegweisendes Portfolio für besseres Hören sowie neueste Maßstäbe für implantierbare Hörlösungen präsentiert Cochlear auf der diesjährigen 88. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V. (DGHNOKHC) vom 24. bis 27. Mai im Congress Center der Messe Erfurt. So zeigt der Weltmarktführer für Hörimplantate in der kongress-begleitenden Fachausstellung das Cochlear™ Nucleus® Profile Implantat mit Slim-Modiolar-Elektrode (CI532) – die weltweit dünnste Elektrode mit dem dünnsten Implantatgehäuse. Ebenfalls vorgestellt werden der neue Soundprozessor Cochlear Nucleus Kanso®, das Cochlear Baha® 5 Portfolio sowie das Mittelohrimplantat-System Cochlear Carina®. Höhepunkt des diesjährigen Kongress-Auftritts von Cochlear wird ein Lunch-Symposium am Kongress-Donnerstag sein, bei dem im Rahmen eines Round-Table-Gesprächs renommierte Klinik-Experten über ihre Erfahrungen mit den neuesten Cochlear Lösungen berichten.

„Im Rahmen der diesjährigen Jahresversammlung präsentieren wir den Fachbesuchern ein breites Portfolio mit zahlreichen wegweisenden Ansätzen zur Versorgung hörgeschädigter Menschen, denen Hörgeräte keine ausreichende Unterstützung bieten“, so Frederec Lau, Marketingleiter von Cochlear Deutschland. „Diese Lösungen stehen nicht nur für ein deutliches Plus an Sprachverstehen und Hörerleben. Sie sichern auch Bedien- und Tragekomfort, bieten zusätzliche Vorteile smarter Vernetzung und entsprechen besonderen kosmetischen Wünschen.“

Höhepunkt des Auftritts von Cochlear bei der Jahresversammlung der DGHNOKHC wird ein hochkarätig besetztes Lunch-Symposium sein, das am Donnerstag, dem 25. Mai (12:00 bis 12:45 Uhr) im Carl-Zeiss-Saal (rechts) des Congress Centers der Messe Erfurt stattfindet. Die Veranstaltung trägt den Titel „Update der Firma Cochlear zu Produkten und Therapien – innovativ, implantierbar, stimulierend!“. Bei einem Round-Table-Gespräch, das von Professor Dr. med. Timo Stöver (Frankfurt) moderiert wird, informieren Professor Dr. Antje Aschendorff (Freiburg), Prof. Dr.-Ing. Dr. rer. med. Ulrich Hoppe (Erlangen) sowie Professor Professor h.c. Dr. med. Thomas Lenarz (Hannover) über klinische Erfahrungen mit neuesten Hörimplantaten. Vorab präsentiert Thomas Topp, Cochlear Regional Director Germany, Acoustic Implants Europe, Middle East & Africa, in seiner Einführung “Hörlösungen – State of the Art”. Die Teilnahme am Lunch-Symposium ist für Kongressbesucher frei und eine Anmeldung nicht erforderlich; die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt.

Darüber hinaus werden auf der Fachausstellung auch Träger neuester Hörimplantate am Stand von Cochlear zu Gast sein. Am Donnerstag, dem 25. Mai, sowie am Freitag, dem 26. Mai (jeweils in den Pausen des offiziellen Kongressprogramms) berichten diese allen Interessenten über ihre Erfahrungen mit dem Soundprozessor Cochlear Nucleus Kanso sowie mit neuesten bimodalen Lösungen.

Kongressbesucher und Medienvertreter sind herzlich zum Cochlear Lunch-Symposium eingeladen: am Donnerstag, dem 25. Mai, von 12:00 bis 12:45 Uhr, im Carl-Zeiss-Saal (rechts) im Congress Center der Messe Erfurt (Gothaer Str. 34, 99094 Erfurt). Medienvertreter bitten wir um vorherige Anmeldung bei unserem Pressekontakt martin.schaarschmidt@berlin.de.

Das beigefügte Pressefoto dürfen Sie frei verwenden. Bildunterschrift: Eines von zahlreichen Highlights des diesjährigen Kongress-Auftritts von Cochlear – das Cochlear™ Baha® 5 Portfolio (Foto: Cochlear Ltd.).

Weitere Informationen zu Cochlear finden Sie unter www.cochlear.de.

Die Firma Cochlear ist der weltweite Marktführer für die Entwicklung und Herstellung von Cochlea-Implantaten (CI). Die bahnbrechende Technologie dieser CI-Systeme ermöglicht es Kindern und Erwachsenen mit hochgradigem Hörverlust bis völliger Taubheit wieder zu hören. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet das Unternehmen weitere implantierbare Hörlösungen für verschiedene Arten des Hörverlustes. 

Seit über 30 Jahren führt Cochlear die Forschungsarbeit des australischen Medizin-Professors Graeme Clark, dem Erfinder des mehrkanaligen Cochlea-Implantats, fort und vermarktet CI-Systeme in mehr als 100 Ländern. Die Hörlösungen von Cochlear haben bis heute über 450.000 Menschen wieder näher an ihre Familien und Freunde herangeführt. Dabei garantiert Cochlear allen Nutzern seiner Produkte eine lebenslange Partnerschaft mit Aktualisierungen und Weiterentwicklungen der Technologien. 

Die branchenweit größten Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie kontinuierliche Zusammenarbeit mit international führenden Forschern und Experten sichern Cochlear seine Spitzenposition in der Wissenschaft des Hörens. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit über 2.700 Mitarbeiter. Sitz der deutschen Niederlassung von Cochlear ist Hannover. Weitere Informationen unter www.cochlear.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar